Renault ZOE Treffen 2016

T-Shirt ZOE Treffen 2016

 

Es war selbstverständlich, da Krumpendorf jetzt einen Renault Zoe als Carsharing-Auto hat, damit am 3. Österreichischen ZOE Treffen in Velden vom 28. – 29.5.2016 teilzunehmen. Die Gemeinnützige Genossenschaft Family of Power war mit vier eCarsharing ZOEs vertreten.

Das Autotreffen der etwas anderen Art, leiser, sanfter, zurückhaltender. Keine Abgase, kein Lärm, keine quietschenden Reifen begleiten das Band von Renault Zoes, das sich entlang des Nordufers des Wörthersees hoch zum Pyramidenkogel schlängelt. Für viele etwas Ungewöhnliches, das man so noch nicht erlebt hat. Auto nach Auto rollt vorüber und kein Motorenlärm ist zu vernehmen.

An die 200 Elektroautos kamen an den Wörthersee. Nicht nur aus Österreich, sondern auch aus dem benachbarten Ausland bis hin zum hohen Norden Deutschlands waren die Pioniere der Elektromobilität angereist. Die Reichweite, die vielen noch als Schwachpunkt dieser Fahrzeuge gilt, spielte keine Rolle. Mit Planung und Pausen, lassen sich auch weite Strecken bewältigen, vorausgesetzt, die Infrastruktur stimmt, d.h. entsprechende Lademöglichkeiten stehen zur Verfügung.

Dass dies in Velden bei dieser großen Anzahl von Elektroautos der Fall war, dafür sorgte der Energieversorger kelag, der für das Treffen ausreichend Ladestationen zur Verfügung stellte. Auch gabe es viel Unterstützung seitens der Gemeinde, der Velden Tourismus GmbH und Renault Austria.

Am Pyramidenkogel angekommen gings bei herrlichem Hochsommerwetter auf den Aussichtsturm mit einer fantastischem Panoramasicht. Der Blick hinunter auf den Parkplatz offenbarte geballte Elektromobilität.

In Klagenfurt erwartete man schon die Teilnehmer des Treffens. Alle Elektroautos wurden auf dem Neuen Platz geparkt, wo der grüne Stadtrat Frank Frey die Teilnehmer begrüßte und die hervorragende Ladeinfrastruktur der Landeshauptstadt hervorhob. So viele Elektroautos hatte der neue Platz noch nie gesehen.

Die Organisation ist dem Zoe Club Austria perfekt gelungen. Gute Planung und engangierte Helfer haben wesentlich zum Erfolg dieses Treffens beigetragen.

Das Treffen und die Gespräche mit den Teilnehmern haben gezeigt, dass Elektromobilität ein immer interessanterer Bereich für den Tourismus wird. Wer Ladestationen anbieten kann, wird bevorzugt angefahren werden und man verbringt gerne seinen Urlaub dort, wo man weiß, dass man auch “tanken” kann.